Die zerzauste Libelle (hm20)

Die zerzauste Libelle (hm20)

10,70 EUR

 •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei

Lieferzeit Deutschland und EU 3-4 Tage

Art.Nr.: hm20

Die zerzauste Libelle (hm20) Zurück

Jetzt geht es weiter ...

... auf der spannenden Forschungsreise zu den Spielmöglichkeiten unserer Basshand. Zum Warmwerden gibt es immer wieder mal den gradlinigen Ragtime-Bass, über dem libellengleich fröhlich synkopierte Melodien tanzen. Als Neuheit begegnen wir dem Swing-Rhythmus und dem klassischen Alberti-Bass. Doch die Basshand kann noch mehr: Aus einem Akkord wächst eine Melodie, die die erste Harfe elegant umrankt.

Das Musikerwort „Da Capo“ – manchmal auch „D.C.“ abgekürzt – steht am Ende und macht diese Kompositionen zu Circle-Songs, denn kaum am Ende, wird sofort wieder von vorne begonnen. Manchmal gibt es ein komponiertes Ende, dann heißt es „Da Capo al Fine“ – aber manchmal müsst Ihr auch selbst ein Ende erfinden.

Inspiriert hat mich zu diesen Kompositionen dieses Mal die Natur: die fröhliche Libelle, die auch sturmzerzaust ihre Fröhlichkeit bewahrt, die genialen Wasserläufer, die superschnell auf dem Wasser laufen können, die Käuzchen, die an warmen Abenden geheimnisvoll singen oder auch die Igel, die abends aus ihrer Igelburg krabbeln und mit ihrem Stachelpelz immer eine kleine Burg dabei haben.

Diese Kompositionen lassen sich als Solo und als Duo spielen. Zum Duo-Spiel passen immer die Teile mit dem gleichen Buchstaben zusammen, also z.B. A und A'. Wenn eine Harfe bei A beginnt und die andere bei A', dann seid Ihr schon mitten im Duo.

Inhalt

Die zerzauste Libelle
Doch überm Nebel lacht die Sonne
Ballett der Wasserkäfer
Igelburg
Abendlied der Käuzchen
Mai-Groove
Schiff am Horizont
Variationen über das Glück, ein Laubfrosch zu sein
 

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Die grundlegenden Spielweisen

Die grundlegenden Spielweisen

Bitte beachten Sie, dass dieses Heft nicht für die konventionelle einreihige Harfe geeignet ist, da die chromatische Harfe andere Fingersätze benutzt.

Ein Buch für den absoluten Beginn auf der Chromatischen Harfe. Die grundlegenden Spieltechniken werden vorgestellt und in Texten und Fotos beschrieben. Akkorde, Skalen und Übersetzen sind das Handwerkszeug, um die Musik der vergangenen Jahrhunderte auf der Chromatischen Harfe zu spielen. Die Meisterung dieser Spieltechniken ist gleichzeitig eine fundierte Expeditionsausrüstung bei der Erforschung neuer musikalischer Wege mit der Chromatischen Harfe.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
Waldzauber (hm23)

Waldzauber (hm23)

Kompositionen, die vom Zauber der Natur erzählen. Auf dem vertrauten Quint-Oktavgriff entstehen Melodien und sanft perlende Klangspiele. Der zweite Band zu "Ebbe und Flut" von Claudia Kuhn.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
Präludien von

Präludien von "Bach & Sohn"

Akkordspiel vom Feinsten! Fast alle auf der Chromatischen Harfe vorkommenden Akkordgriffe können hier mit großer Klangfreude trainiert werden. Das Ave Maria eröffnet zudem die Möglichkeit, mit anderen Instrumenten oder Stimme zusammen zu spielen. Enthalten sind hier beide Versionen, das Original von Bach und die Bearbeitung von Gounod.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
ÜbungsCD 8 (zu hm14, hm18)

ÜbungsCD 8 (zu hm14, hm18)

14,28 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
ÜbungsCD 2 (zu hm 4 und hm5)

ÜbungsCD 2 (zu hm 4 und hm5)

Auf dieser CD ist die gesamte Musik der Hefte hm4 und hm5 enthalten.

14,28 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
[<<Erstes] | [<zurück] | Artikel 10 von 10 in dieser Kategorie

„Es gibt ein Geheimnis um die Musik” sagte der alte Harfner „dem ich näher kommen möchte. Auf der Suche nach diesem Geheimnis schufen die Musiker immer kompliziertere Kompositionen — und doch ist die Musik, die die Menschen im Innersten bewegt, oft die einfachste. Aber nicht jede simple Melodie berührt deshalb die Menschen. Vielleicht ist dieses Geheimnis zu einfach, um es in Bücher zu schreiben oder in Worte zu fassen, ja, die Gelehrten würden am Ende sogar die Köpfe darüber schütteln, wenn sie's wüßten. Aber die Musiker stoßen manchmal zufällig darauf: einmal, zweimal in ihrem Leben finden manche von ihnen eine Melodie, die unsterblich wird, die den Menschen vertraut wird wie ihre eigene Hand und die ihnen dennoch einen Schauer den Rücken herunterlaufen läßt, wenn sie sie hören. Dann geschieht dieses Geheimnis der Musik.”