To tram to telefteo (hm19)

To tram to telefteo (hm19)

10,70 EUR

 •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei

Lieferzeit Deutschland und EU: 3-4 Tage

Art.Nr.: hm19

To tram to telefteo (hm19) Zurück

Das zweite Heft mit griechischen Tänze für zwei Harfen enthält Stücke, von denen ich zuerst glaubte, sie müssten zwingend auf der Pedalharfe oder auf der Chromatischen Harfe gespielt werden. Weil aber die Reihe „harpa mundi“ für die Klappenharfe gedacht ist, habe ich die Tänze für die Klappenharfe bearbeitet. Dies war einfacher als ich gedacht hatte! Allerdings muss schon recht virtuos mit den Klappen gearbeitet werden. Ab und zu müssen der Bass oder Verzierungen anders gespielt werden als auf einer Pedalharfe oder einer Chromatischen Harfe. Diese Abweichungen sind mit kleinen Noten geschrieben, die auf der Klappenharfe weggelassen werden. Es sind Klappen angegeben, wer Pedale braucht, muss sie sich selber überlegen und eintragen.
In der Tanzmusik sollten die Bässe immer sehr klar hörbar sein, damit die Tänzer den Rhythmus gut spüren. Das kannst Du mit einer guten Dämpftechnik erreichen. Um das Notenbild nicht zusätzlich zu belasten, sind keine Dämpfzeichen angegeben. Grundsätzlich gilt: wo Pausen stehen, soll gedämpft werden.
Im Unterschied zum ersten Heft (hm15) sind jetzt Fingersätze angegeben. Diese sind aber nur als Hilfe gedacht. Es ist immer erlaubt, was anderes zu machen!  Es ist wie mit der Tanzmusik überhaupt: es darf variiert, abgeändert, improvisiert – eben, im wahrsten Sinne des Wortes – gespielt werden! Texte zu den Hintergründen der Tänze findest Du auf den letzten Seiten des Heftes.
Viel Spass und griechische Urlaubsgefühle beim Spielen!
Salome Zinniker-Jenny

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Präludien von

Präludien von "Bach & Sohn"

Akkordspiel vom Feinsten! Fast alle auf der Chromatischen Harfe vorkommenden Akkordgriffe können hier mit großer Klangfreude trainiert werden. Das Ave Maria eröffnet zudem die Möglichkeit, mit anderen Instrumenten oder Stimme zusammen zu spielen. Enthalten sind hier beide Versionen, das Original von Bach und die Bearbeitung von Gounod.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
Schneeflöckchens stille Nacht, altirischer Stil (hm1418ma)

Schneeflöckchens stille Nacht, altirischer Stil (hm1418ma)

Alle Lieder der Hefte hm14 und hm18 in Solofassungen im altirischen Stil. Diese Arrangements sind leicht spielbar, vor allem für alle, denen das Zusammenspiel von rechter und linker Hand Probleme bereitet. Die Arrangements passen zu den Duo-Fassungen der Hefte hm14 und hm18 und können mit ihnen im Duo gespielt werden.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
Waldzauber (hm23)

Waldzauber (hm23)

Kompositionen, die vom Zauber der Natur erzählen. Auf dem vertrauten Quint-Oktavgriff entstehen Melodien und sanft perlende Klangspiele. Der zweite Band zu "Ebbe und Flut" von Claudia Kuhn.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
Die grundlegenden Spielweisen

Die grundlegenden Spielweisen

Bitte beachten Sie, dass dieses Heft nicht für die konventionelle einreihige Harfe geeignet ist, da die chromatische Harfe andere Fingersätze benutzt.

Ein Buch für den absoluten Beginn auf der Chromatischen Harfe. Die grundlegenden Spieltechniken werden vorgestellt und in Texten und Fotos beschrieben. Akkorde, Skalen und Übersetzen sind das Handwerkszeug, um die Musik der vergangenen Jahrhunderte auf der Chromatischen Harfe zu spielen. Die Meisterung dieser Spieltechniken ist gleichzeitig eine fundierte Expeditionsausrüstung bei der Erforschung neuer musikalischer Wege mit der Chromatischen Harfe.

10,70 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
ÜbungsCD 8 (zu hm14, hm18)

ÜbungsCD 8 (zu hm14, hm18)

14,28 EUR (inkl. MwSt.  •  ab drei Heften/CDs  versandkostenfrei)
[<<Erstes] | [<zurück] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 5 von 10 in dieser Kategorie

„Es gibt ein Geheimnis um die Musik” sagte der alte Harfner „dem ich näher kommen möchte. Auf der Suche nach diesem Geheimnis schufen die Musiker immer kompliziertere Kompositionen — und doch ist die Musik, die die Menschen im Innersten bewegt, oft die einfachste. Aber nicht jede simple Melodie berührt deshalb die Menschen. Vielleicht ist dieses Geheimnis zu einfach, um es in Bücher zu schreiben oder in Worte zu fassen, ja, die Gelehrten würden am Ende sogar die Köpfe darüber schütteln, wenn sie's wüßten. Aber die Musiker stoßen manchmal zufällig darauf: einmal, zweimal in ihrem Leben finden manche von ihnen eine Melodie, die unsterblich wird, die den Menschen vertraut wird wie ihre eigene Hand und die ihnen dennoch einen Schauer den Rücken herunterlaufen läßt, wenn sie sie hören. Dann geschieht dieses Geheimnis der Musik.”