Schneefl÷ckchens stille Nacht, altirischer Stil (hm1418ma)

Schneefl÷ckchens stille Nacht, altirischer Stil (hm1418ma)

10,70 EUR

three ore more books: Shipping costs free

Shipping time: 3-4 Days

Product no.: hm1418ma

Schneefl÷ckchens stille Nacht, altirischer Stil (hm1418ma) Back

Harfenmusik in altirischen Harfenarrangements ...
lassen sich so leicht spielen, dass sogar noch genug Energien zum Lebkuchenknabbern übrig bleiben. Das liegt daran, dass die beiden Hände beim Harfe spielen nicht wie sonst in Melodie- und Begleithand aufgeteilt werden, sondern beides auf eine geniale Weise so aufteilen, dass immer nur eine Hand von beiden spielen muss, während die andere sich ihren neuen Griff suchen kann. Das wird dadurch möglich, dass auf den betonten Zählzeiten die Basshand eine Oktave spielt, deren oberster Ton der Melodieton ist. Auf den unbetonten Melodieteilen spielt die Melodiehand die restlichen Noten. An manchen Stellen musste ich beim Arrangieren der Basshand einen eigenen Griff zuweisen, um unseren heutigen Hörgewohnheiten entgegenzukommen, sonst hätte es gar zu archaisch geklungen.
Neben der leichteren Spielbarkeit lassen sich diese Arrangements wegen ihres kleineren Bassbereiches auch auf kleinen Harfen mit einem Tonumfang ab 27 Saiten, wie z.B. der „Jade“ von Glissando, der „Isabeau“ von Albrecht Nüchter oder der Böhmischen Reiseharfe der Klangwerkstatt Markt Wald ohne Einschränkung spielen.

Customers who bought this product also bought the following products:

Frangosyriani (hm15)

Frangosyriani (hm15)

Powerful, poignant bouzuki sounds from Greece, arranged for one or two harps by Salome Zinniker-Jenny. Rhythmically challenging, but full of life. Harp Tuning: Eb, F, C, G

10,70 EUR (VAT incl. • three ore more books: Shipping costs free)
To tram to telefteo (hm19)

To tram to telefteo (hm19)

Der zweite Band mit Tanzmusik aus Griechenland für eine oder zwei Harfen. Rhythmisch interessant, mit Klappenbetätigungen während des Spielens.

10,70 EUR (VAT incl. • three ore more books: Shipping costs free)
Fest Noz (hm3)

Fest Noz (hm3)

Quiet ballads and rousing dance music from Brittany. The skills for the melody hand, which we learned in "The Foggy Dew" are developed further. There are some new techniques for the bass hand including octaves in Etouféetechnique, syncopes, four-note chords and chord inversions. Crossing the fingers in the bass hand is not necessary in these easy arrangements. Harp Tuning: C, G

10,70 EUR (VAT incl. • three ore more books: Shipping costs free)
Nachtschatten (hm21)

Nachtschatten (hm21)

Kompositionen von Dagmar Hoffmann, die Lust machen gespielt und zum Leben erweckt zu werden. Über bekannten Bassmustern bewegt sich die Melodiehand auf einem weiten Feld zwischen einfachen, vertrauten Wegen bis hin zu ungewöhnlichen, unseren vertrauten Melodiehorizont erweiternden Passagen. Und das Beste: Fast alle Lieder können nicht nur als Solo, sondern auch als spannendes Harfenduo gespielt werden. Die spielerischen Anforderungen gehen von mittelschwer bis fordernd. Alle Lieder dieses Buches sind auf der Übungs-CD 13 enthalten.

10,70 EUR (VAT incl. • three ore more books: Shipping costs free)
The Quiet Lands of Erin (hm6)

The Quiet Lands of Erin (hm6)

Music of the Scottish and Irish harp tradition. The harp has long been the most important instrument in the Celtic world. The legacy of the Celtic harpists lives on in today's Irish Folk Music. Special theme of this issue are big chords in the bass hand with crossing the fingers as well as arpeggios and first jazz harmonies. Also available as a simplified edition. Harp Tuning: C, G, D

10,70 EUR (VAT incl. • three ore more books: Shipping costs free)
[<Back] | [Next>] | [last>>] | Product 2 of 7 in this category

„Es gibt ein Geheimnis um die Musik” sagte der alte Harfner „dem ich näher kommen möchte. Auf der Suche nach diesem Geheimnis schufen die Musiker immer kompliziertere Kompositionen — und doch ist die Musik, die die Menschen im Innersten bewegt, oft die einfachste. Aber nicht jede simple Melodie berührt deshalb die Menschen. Vielleicht ist dieses Geheimnis zu einfach, um es in Bücher zu schreiben oder in Worte zu fassen, ja, die Gelehrten würden am Ende sogar die Köpfe darüber schütteln, wenn sie's wüßten. Aber die Musiker stoßen manchmal zufällig darauf: einmal, zweimal in ihrem Leben finden manche von ihnen eine Melodie, die unsterblich wird, die den Menschen vertraut wird wie ihre eigene Hand und die ihnen dennoch einen Schauer den Rücken herunterlaufen läßt, wenn sie sie hören. Dann geschieht dieses Geheimnis der Musik.”